Der Jumbo Second Hand Markt schließt seine Tore

whatsapp logo

Aus betriebswirtschaftlichen Gründen schließt "Jumbo", der unübersehbare Second-Hand-Markt an der Bahnhofstraße im Stadtbezirk Villingen seine großen Türen zum Jahresende.

Bis zum 30. November, so Geschäftsführerin Monika Haas, werden aber wie bisher gut erhaltene gebrauchte Möbel, Hausrat und Kleider angenommen. Nicht möglich ist die Annahme von Bildern/ Rahmen und Elektrogeräten. Der Verkauf endet mit dem 18. Dezember.

Das Jumbo-Ladengeschäft ist bis dahin von montags bis freitags von 10 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Möbelspenden können per Foto über WhatsApp 0163 - 687 0496 oder per E-Mail: info@junbo-markt.org angemeldet werden.

Mit Blick auf gestiegene Kosten und sich verändernde Bedingungen hat sich der Vorstand des Trägervereins, das ist der Förderverein für Jugend- und Sozialarbeit im evangelischen Kirchenbezirk Villingen, bereits im Sommer für die Schließung der Einrichtung zum Jahresende 2019 entschieden. Aktuell sind noch acht Angestellte und acht ehrenamtlich Mitarbeitende im Jumbo im Einsatz.

Viele Kunden und Spender bedauern die Schließung. Auf der Höhe der Jugendarbeitslosigkeit Anfang der 1980er Jahre wurde der Förderverein gegründet, um arbeitslosen jungen Menschen Beschäftigung und Ausbildung zu ermöglichen. Mit dem Auslaufen dieses in Fützen angesiedelten Projektes entstand die neue gemeinnützige Einrichtung in Villingen. Menschen, die auf dem ersten Arbeitsmarkt keine Chancen hatten, fanden hier Beschäftigung. Zudem wurde mit dem Gebrauchtwarengeschäft Nachhaltigkeit praktiziert.

Zur künftigen Nutzung der Liegenschaft neben dem Villinger Bahnhof hat der Trägerverein noch keine Entscheidung getroffen. Alle im und am Jumbo Engagierten, Kunden und Spender, sind willkommen, am Samstag, 21. Dezember, im Rahmen eines kleinen Umtrunkes Abschied von dieser allseits geschätzten Einrichtung zu nehmen.


ACHTUNG! Ab sofort neue WhatsApp-Nummer

whatsapp logo

Ab sofort haben wir eine neue WhatsApp-Nummer. Unsere alte, Ihnen bekannte, Nummer funktioniert nicht mehr,

Bitte wählen Sie ab sofort die 0163-687 0496 um Ihre Möbel- und Großgerätespenden anzumelden.


Ab sofort - Neue Öffnungszeiten
des Jumbo Second Hand Markts!

An der Kasse

Verehrte Kundschaft!

Aus personellen Gründen ändern sich ab dem 18.02.2019 vorübergehend unsere Öffnungszeiten wie folgt:

Montag bis Freitag:
10:00 bis 12:30 Uhr
14:00 bis 18:00 Uhr

Samstag:
10:00 bis 13:00 Uhr

Wir bitten um Ihr Verständnis!


Fahrradwerkstatt jetzt Dienstags geöffnet

Johannes in der Werkstatt

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, unsere Fahrrad-
werkstatt ist zukünftig immer am Dienstag statt Freitag für Sie geöffnet.

Öffnungszeiten Werkstatt:

Dienstags:
10:00 bis 12:30 Uhr
14:00 bis 18:00 Uhr


Jumbo Second Hand Markt jetzt auf Facebook

Facebook Logo

Ab sofort können Sie Bekanntmachungen, Ereignisse, Neuigkeiten und Geschichten rund um den Jumbo Second Hand Markt auch auf Facebook verfolgen.

Um ganz schnell zum Facebook Auftritt des Jumbo zu kommen, klicken Sie hier.


Second Hand Markt Jumbo zieht Bilanz

Jumbo Vorstand

Im letzten Jahr feierte der Jumbo sein 15-jähriges Jubiläum. Die langjährige Geschäftsführerin Monika Haas und Gründungs- und Vorstandsmitglied Eckmar Grah erinnern sich an die Ursprünge.

1985 gründeten sozial engagierte Menschen der evangelischen Kirchengemeinde Villingen den "Verein zur Förderung von Jugend- und Sozialarbeit im evangelischen Kirchenbezirk Villingen". In Fützen entstand ein Ort, an dem arbeitslose Jugendliche sinnvolle handwerkliche Beschäftigung und Betreuung fanden. Mit Abflauen der Jugendarbeitslosigkeit entstand Anfang 1990 in der Bahnhofstraße 9 das neue Sozialkaufhaus "Second Hand Markt Jumbo". Dieses bietet sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze und Eingliederungshilfen für Menschen, die auf dem freien Arbeitsmarkt kaum Anstellungsmöglichkeiten finden. Heute arbeiten im Sozialkaufhaus zwölf Festangestellte und 10 Ehrenamtliche. Außerdem profitieren Kunden mit geringem Einkommen und Schnäppchenjäger von den günstigen Preisen.

Mit dem Jobcenter, dem Landratsamt und der Agentur für Arbeit besteht eine gute Zusammenarbeit. Bedürftige Personen erhalten dort Sachgutscheine, die im Jumbo gegen Waren eingetauscht werden können.

Jeder kann helfen mit Spenden gut erhaltener Sachen. Kleidung, Heimtextilien, Bücher und Kleingeräte können zu den Öffnungszeiten an der Warenannahme des Jumbo abgegeben werden. Möbel und größere Elektrogeräte werden vom Jumbo-Team kostenlos abgebaut und abgeholt.

Südkurier